Tar Paper-projekt

“Petroleum, a natural remedy”.

Es mag wie eine Provokation klingen, ist es aber nicht! Erdöl ist seit der Antike eine der nützlichsten natürlichen Substanzen für den Menschen. Sumerer, Assyrer und Babylonier zogen reines Bitumen aus Oberflächenablagerungen in wasserdichte Boote. Die Ägypter betrachteten das Öl als "heiliges Öl" und benutzten es zum Einbalsamieren von Mumien. Im 9. Jahrhundert n. Chr. entwickelten die arabischen Alchemisten die ersten Veredelungstechniken. In der Renaissance wurden seine Eigenschaften für medizinische Zwecke genutzt. Warum verbinden wir es jetzt mit Bildern von Umweltverschmutzung und zerstörten Stränden? Es ist nicht die Schuld des Öls, sondern der Nachlässigkeit und Gier des Menschen!

Der Künstler Enrico Minato erfindet eine absolut originelle, sozusagen mutige Verwendung dieses "Papiers", um Gegenstände des täglichen Gebrauchs mit einem minimalistischen, aber raffinierten und stark evokativen Design zu erhalten. Es ist kein Zufall, dass die erste mit diesem Material hergestellte Schreibwarenlinie für "Emporio Armani" war. Der bekannte Designer war von der Ausdruckskraft dieser Materialoberflächen beeindruckt. Die Umschläge bestehen aus Teerpapier (Tar Paper), während die Innenseiten aus einem Originalpapier aus 100 % Recyclingpapier hergestellt sind, das wegen seiner Widerstandsfähigkeit im Verpackungssektor sehr beliebt ist. Ein charakteristisches Element ist seine durch parallele Linien wie ein Wasserzeichen geprägte Oberfläche, welche die klassische Streifenbildung der Heften gut nachahmt.

5 Artikel gefunden

1 - 5 von 5 Artikel(n)